Ich will helfen!

Helfen Sie und unterstützen Sie unsere Arbeit!

Spenden Sie jetzt oder werden Sie Pate.

zurück

Ehrenamtliche Arbeit

Ehrenamtliche Mitarbeit

Über 90 ehrenamtliche Helfer im Tierheim....

Im Tierheim gibt es viele Bereiche, in denen man sich ehrenamtlich einbringen kann.

Das Ehrenamt bei uns umfasst hier so viele Aufgaben, dass eigentlich so ziemlich jeder ein Teil dazu beitragen kann. Ihr könnt also selbst aktiv dazu beitragen, euer Oldenburger Tierheim so zu erhalten wie es ist oder sogar noch etwas besser zu machen. Einige Menschen kommen einfach am Wochenende vorbei und sind unsere tollen Gärtner – so kann man gut mal ein paar Stunden den Kopf frei kriegen und gleichzeitig ein ansehnliches Tierheim schaffen, in das viele Besucher gerne kommen und dann, im besten Fall, einem unserer Schützlinge ein neues Zuhause schenken. Das beliebteste Ehrenamt ist das Gassigehen. Zu festen Zeiten kann man im Tierheim die Hunde ausführen und ihnen somit ein paar schöne Stunden außerhalb unserer Anlage bescheren. Für das Tierheim ist es aber auch sehr wichtig, dass wir Menschen haben, die uns in der Pflege unterstützen.  Wir haben hier mit ein paar Personen ziemlich viele Aufgaben zu bewältigen und umso mehr uns in der Pflege und Reinigung der Tierunterkünfte helfen, umso mehr Zeit haben wir für unsere kranken Bewohner. Oder dafür, mal wieder ein Tierheimfest zu organisieren, damit genug Geld reinkommt, damit alle Tiere in Not im besten Hotel der Stadt unterkommen :)

 

Aufgaben

 Gassi gehen...

Unsere Hunde wünschen sich sehnlichst liebe Menschen, die mit ihnen spazieren gehen. Was viele Interessierte nicht wissen, unsere Vierbeiner dürfen gerne auch außerhalb der Tierheimumgebung Gassi geführt werden – also packen Sie Ihre Badesachen oder Gummistiefel ein (je nach Jahreszeit ;-)), Ihren Lieblingstierheimhund und auf geht’s zum See... unsere Doggis freuen sich auf Sie!

Gassigehzeiten sind: Montag bis Sonntag von 10.00 - 13.30 Uhr 

Warum nur in dieser Zeit? Morgens brauchen wir einfach kurz Zeit, bevor hier alles startet, um wirklich einmal kurz jedes der rund 250 Tiere zu sehen. Nachmittags wäre es für viele Menschen natürlich besser einzurichten. Und das ist auch der Grund, warum die Hunde dann hier sein müssen. Denn nicht nur ehrenamtliche Helfer haben nachmittags mehr Zeit, sondern auch Interessenten.  Und es wäre sehr ärgerlich, wenn Bello gerade Gassi gehen ist und sein Interessent wieder nach Hause fährt. Das oberste Ziel ist nun mal, schnell aus dem Tierheim in ein festes neues Zuhause zu ziehen. Wir freuen uns, wenn wir bis dahin ein paar Helfer haben, die unseren Hunden den Aufenthalt so angenehm wie möglich machen, auch wenn das eben nur vormittags möglich ist. Dafür aber 7 Tage die Woche und das 365 Tage im Jahr, da wird doch schon ein Tag drin sein ;-) 

Muss ich regelmäßig kommen?

Nein!  Das Ziel ist, dass unsere Hunde kurz aus diesem Tierheimstress entfliehen dürfen und einfachmal wie ein normaler Hund seine Runden drehen kann. Wir selbst schaffen das zeitlich leider nicht und freuen uns einfach jedes Mal, wenn Du gerade Zeit hast und unseren Hunden dies ermöglichst!

 Gibt es bestimmte Voraussetzungen?

Ja, man muss mindestens 18 Jahre alt sein. Die Hunde dürfen nicht von der Leine gelassen werden und auch bei Hundebegegnungen muss man Abstand halten. Das alles ist versicherungstechnisch leider so. Zu Jung? Dann überrede deine Eltern ;-) Zusammen dürft ihr natürlich gerne Spazieren gehen. Nur muss ein Erwachsener am anderen Ende der Leine sein.

Helfen bei der Pflege/Reinigung

Wir freuen uns sehr, wenn wir Menschen haben, die uns während der Pflegezeit helfen. Die Zeit, die wir als Personal dadurch einsparen, ist für uns Gold wert. Umso schneller können wir Bilder und Beschreibung für die Homepage machen, Projekte angehen und umsetzen, Instandhaltungen durchführen und Stück für Stück das Tierheim als 2. Chance für unsere Schützlinge nutzen. Wer Lust hat uns zu helfen, ist hier herzlich Willkommen. Die meisten Helfer kommen am Wochenende und genau hier haben wir immer großen Bedarf.  Wir brauchen Helfer im Bereich: Katzenhaus, Katzenstuben, Katzenfreilaufgehege, Hundeanlage und auch die Kleintiergruppe freut sich über Helfer im Bereich der Kleintiere.

 Wie kann man sonst helfen?

Gartenfreunde, Katzenkrauler, Instandhaltung (Streichen, etc.), Sommerfest / Lichterfest Helfer, Kuchenverkäufer an Aktionstagen, Einkaufsfahrten, Tierarztfahrten, uvm... 


Hinweise zum Alter

Grundsätzlich sind dem Alter ehrenamtlicher Helfer nach oben keine Grenzen gesetzt. Wir bitten aber um Verständnis, dass Jugendliche unter 18 Jahren uns nur in Begleitung Erwachsener unterstützen dürfen.
Für den Fall, dass Sie Interesse an ehrenamtlicher Mithilfe haben, freuen wir uns, wenn Sie im Tierheim vorbeikommen, damit wir uns kennenlernen können.

Sie haben weitere Fragen?

Hier finden Sie unsere Kontaktdaten:

Nutzen Sie unser Kontaktformular!

Captcha